Bolivien – Laguna Bianco und Geysirfeld Sol de Mañana

Mit dem Jetlag war es schon ein bisschen stressig, gleich am ersten Morgen, nachdem wir in der Atacama Wüste angekommen sind, mit dem Auto weiter über die bolivianische Grenze ins Hochland zu fahren. Recht schnell waren wir über 5000 Höhenmetern angekommen, doch zum Glück spielte unser Kreislauf gut mit im Gegensatz zu den anderen Begleitern im Auto. Der erste längere Stop machen wir an der Laguna Bianco, bevor es dann weiter durch das wunderschöne Hochland zu dem 2 Quadratkilometer großen Geysirfeld Sol de Mañana ging. Die Drohne durfte natürlich auf dem Trip nicht fehlen, was mir gerade hier einige spektakuläre Ausblicke gab!
Nachts gab es dann eine andere Besonderheit dieser trockenen Gegend – einen beeindruckenden Sternenhimmel und einen extrem klaren Blick auf die Milchstraße wie ich ihn zuvor vlt. nur in Tibet hatte. Aber die nächsten Nächte wurden sogar noch besser…
Hier die Bilder von unserem ersten Tag: