Die Strände Cayo Cocos im Norden von Kuba

Nach dem Zwischenstopp in Moron ging es endlich auf die vorgelagerte Insel Cayo Coco im Norden von Kuba. Die Anfahrt war schon Mal spannend, es ging ca. 20 km über eine aufgeschüttete Straße auf die Insel. Die Straße wurde vor 30-40 Jahren auf Wunsch von Fidel Castro erbaut um dort den Tourismus anzukurbeln. Leider haben die Architekten damals vergessen, Brücken oder ähnliches für den Wasseraustausch einzubauen, so dass die Unterwasserflora und -fauna sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Strände waren auf jeden Fall schön! Aber leider waren auch einige andere Touristen von den benachbarten Hotels da und der Strand war nach dem letzten stärkeren Sturm durch die vielen Algen doch noch immer stark verschmutzt. Nach ein paar Stunden ging es dann weiter Richtung Caibarien nördlich von Moron, um die nächsten Tage an den Stränden von Playa der Las Brujas zu chillen!