Fritjof (Von Kap zu Kap)

Mit dem Finger zeigt Fritjof auf einen Aufkleber vorne am Fahrradrahmen. Auf dem Aufkleber ist eine Landkarte vom Nordkap in Norwegen. Dies sei seine große Motivation gewesen in den Momenten, wo er an der ganzen Sache gezweifelt und kurz vor dem Aufgeben war. Fritjof war mit dem Fahrrad über 10 Monate unterwegs von Oberschwaben über die südlichste Ecke Europas bis zur nördlichsten Ecke Europas – dem Nordkap. Über 13000 km standen am Ende auf seinem Tacho! Wow!!! Natürlich wollte ich ihn endlich mal treffen!
Wir kennen uns schon seit einigen Jahren, sind uns bei einigen TOS Konzerten über den Weg gelaufen und haben uns über Facebook über Island oder Fotografie lange unterhalten. Uns richtig persönlich getroffen haben wir aber erst vor zwei Wochen. Seinen Instagram hab ich regelmäßig verfolgt und dort auch gesehen, dass er endlich am Nordkap angekommen ist und seine Reise beenden wollte. Eigentlich wollte er noch vom Nordkap heim radeln, aber sein Equipment machte am Ende nicht mehr mit. Schade!
Getroffen haben wir uns im Pfrungener Ried bei Wilhelmsdorf, einer wunderschönen Ecke irgendwo in Oberschwaben. Sein Fahrrad war natürlich dabei und auch seine alte analoge Kamera. Wir haben lange über seine Reise geredet, über seine Momente wo mal sein Zelt in Norwegen kaputt ging und er im Regen übernachten musste, er in einsamen Bergdörfer Spaniens von dem Einheimischen komisch angeschaut wurde oder wie er mit TOS in den Ohren am Nordkap endlich angekommen und vor Freude auf den Boden gefallen ist. Wir waren einige Stunden unterwegs, am Ende haben wir fast nur geredet und kaum Portraitfotos gemacht. Bei den vielen Stories die er zu erzählen hatte kein Wunder!
Schaut bitte seine Sachen mal in Instagram oder auf seiner Facebook Seite an, Fritjof wird da in den nächsten Wochen bestimmt noch einiges an schönen Fotos und interessanten Geschichten posten! Ich bin schon sehr gespannt drauf!