Von alten Lokomotiven bei Australia zur Schweinebucht

Nach dem Besuch vom verlassenen Atomkraftwerk bei Cienfuegos ging es auf einen längeren Tagesausflug Richtung Westen zur Schweinebucht, wo vor einigen Jahrzehnten ein internationaler Putschversuch gegen Fidel Castro erfolgreich und mit vielen Toten abgewehrt wurde. Auf der Strecke lag ein kleines Dorf names Australia, wo heute noch die alten Lokomotiven der Zuckerrohrplantagen rumstehen, gewartet und mit einer noch vereinzelt Fahrten für Touristen durch die Felder um Australia angeboten werden! Leider gab es keine Fahrt als wir dort waren, aber es war u.a. auch mal interessant zu hören, dass solche Lokomotiven gut 20-30 Liter Öl pro Kilometer verbrauchen! Danach gings weiter Richtung Schweinebucht und zu einer kleinen Krokodilsfarm ganz in der Nähe. Nach 5 Minuten waren wir wieder aus der Krokodilfarm raus, es ist nicht so unser Ding viele Tiere auf engem Raum eingequetscht zu sehen! Das Museum bei der Schweinebucht war sehr interessant und beschreibt die damaligen Geschehnisse recht genau und mit vielen Bildern. Nach einem gemütlichen Bierchen am Strand waren wir wieder pünktlich zum Sonnenuntergang zurück in Cienfuegos. Das Fahren bei Nacht auf den Straßen Kubas muss jetzt nicht unbedingt sein bei den vielen, teilweise extremen Schlaglöchern!