La Habana Vieja, Habana Centro und Cabaña Fortaleza de San Carlos de la Cabaña

Auch am dritten Tag gings per Fuß durch die einzelnen bunten Stadtviertel von Havanna. Als erstes stand das chinesische Viertel Barrio Chino auf dem Programm, danach ging es durch Vedado wieder zurück zum Malecon Beach Boulevard. Einen wunderschönen Aussichtspunkt für den Sonnenuntergang gibts auf der anderen Flußseite von Havanna, der großen Festung La Cabaña Fortaleza de San Carlos de la Cabaña. Die Festung selbst war schön anzuschauen und der Sonnenuntergang bei nem kalten Bierchen über Havanna und den Malecon war super! Die ersten drei Tage hier in Havanna waren sehr schön, die Straßen und all die Farben und Details, die wunderbaren Menschen aber auch leider viele Touris! Es war aber der richtige Zeitpunkt, um am nächsten Tag per Flugzeug Richtung Osten nach Holguin zu fliegen, dort den Mietwagen aufzugabeln und dann einmal quer durchs Land zu fahren! Am Ende waren es über 3200km in unserer chinesischen Reisschüssel, aber die Karre war echt nicht schlecht und hat einige heftige Schlaglöcher ohne Zicken geschluckt 🙂