Wandern durch die Tabakfelder im Vinales Tal

Die Kalksteinformationen des Vinales Tales sind gerade in den frühen oder späten Stunden was Besonderes, wenn diese vom Licht des Sonnenaufgangs/untergangs angeleuchtet werden und die Nebelschwaden durch das Tal ziehen! Der erste Sonnenaufgang war leider noch nicht so spektakulär wie der Sonnenuntergang am Abend davor, die großen Nebelschwaden waren aber doch cool anzuschauen! Nachdem die Nebelschwaden verzogen waren und wir unser großes Frühstück intus hatten, machten wir uns auf eine große Wanderung durch das Vinales Tal und kamen so am Ende des Tages bei über 30 Grad doch auf gute 20km. Die Landschaft und die roten, sehr fruchtbaren Böden hier sind schön zum Wandern und auf der Strecke deckten wir uns mit massig Kaffee und Honig ein! Leider war unser Gepäck zurück nach Deutschland schon viel zu voll, sonst hätten wir uns noch mehr (vor allem mit Honig!) eingedeckt! 🙂 Kreuz und quer ging es dann durch die verschiedenen (vor allem) Tabak- und Reisfelder vorbei wieder zurück nach Vinales am Abend. Unsere Schuhe sahen entsprechend dreckig aus und das Feierabendbierchen war durchaus verdient würden wir sagen nach dem schweißtreibenden Tag!